Anti Cellulite Massage mit Body Wrapping

Anti Cellulite Massage mit Body Wrapping

Kontraindikationen

Wann darf man eine Cellulite Massage und das Body-Wrapping nicht machen:

– bei Schwangerschaft
– bei Venenentzündungen
– bei schwerem Asthma
– bei Krampfadern (Thrombosegefahr)
– bei akuten Entzündungen
– bei Hauterkrankungen

 

Wundermittel gegen Cellulite ist Bewegung

Wundermittel gegen Cellulite gibt es nicht, Bewegung ist gefragt. Die Muskeln an Oberschenkel und Po sollten
durch regelmässigen Sport gestärkt werden, denn Fettspeicher brauchen keine Energie aber Muskelzellen
umso mehr. Aktive Muskelzellen verbrennen eingelagertes Fett.

Begleitend zur professionellen Massagen, sollten die Betroffenen selber regelmässig mit einer speziellen
Cellulitebürste oder einem Luffa Handschuh, jedes Mal nach dem Bad oder dem Duschen, in kleinen
kreisenden Bewegungen die Stellen ca. 10 Minuten bearbeiten.

Bindegewebe wird fester, wenn es regelmässig gut durchblutet wird. Das geschieht auch bei Sport, bei Wechselduschen
oder in der Sauna.

Zellulitis ist nicht Cellulite!

Zellulitis steht in der medizinischen Fachsprache für eine Entzündung des Unterhautgewebes. Im deutschen Sprachraum
findet sich hierfür eher der Begriff der Phlegmone, im Gegensatz zum angloamerikanischen Sprachraum, wo eher von
Cellulits gesprochen wird. Der Begriff wird ahäufig fälscherlicherweise für Cellulite verwendet.

Vor allem Kinder sind von dieser Erkankung betroffen. In der Regel ist das Gesicht befallen.

Die Entzündung wird durch Bakterien verursacht!

Cellulite sind Strukturveränderungen der Haut

Die Cellulite ist nichts weiter als dass riesige Fettzellen nicht mehr in der Unterhaut festgehalten werden können, das
lockere Bindegewebe der Frau durchdringen und ungleichmässig die Hautstruktur verändern. Es entstehen diese
unschönen Dellen und Erhebungen in der Haut.

Auch die Veranlagung spielt bei der Cellulite eine grosse Rolle, eine schwache Bindehautstruktur ist erblich und eine Voraussetzung für das
Phänomen.

Kosmetisch werden oft drei Stufen des Hautbildes unterschieden:
-Sichbaren Dellen bei einem Kneiftest:
-Dellen sind im Stehen, jedoch nicht im Liegen sichtbar;
-Dellen sind auch beim Liegen zu sehen.

Cellulite bindet sich durch das Zusammenwirken verschiedenen Faktoren

zBsp:

-Erbfaktoren/Veranlagung
-Stress, Schlafmangel, psychische Faktoren
-Hormonelle Veränderungen
-Stoffwechselstörungen
-Bewegungsmangel
-Übergewicht

Wirkung der Massage

-Regt die Durchblutung an
-Fördert den Stoffwechsel
-Steigerung des Zellstoffwechsels
-Steigerung des Abtransport von Schlackstoffen
-Anregung des Lymphflusses
-Straffung des Bindegewebes

Cellulite

Cellulite ist keine Krankheit, sondern ein kosmetisches Problem.
Dennoch kann es ganz schön am Selbstvertrauen kratzen.

Bei der Cellulite, (auch Orangenhaut oder fälschlich Zellulitis genannt) handelt es sich um eine Dellenbidnung der Haut, die hauptsächlich im Bereich der Oberschenkel, Oberame, Hüften und des Gesässes auftreten kann.
Gegen den Irrglauben, von Cellulite wären nur übergewichtige Frauen betroffen, muss man widersprechen. Auch schlanke, sogar dünne Frauen können Cellulite haben. Cellulite ist keine Krankheitserscheinung, sondern
eine biologische bedingte Veränderung des weiblichen Bindegewebes, die zu einem rein ästhetischen Problem werden kann.
In vielen Fällen ist eine Operation , die mit vielen Risiken verbunden ist, gar nicht notwenig. Mittlerweile gibt es Methoden, Cellulite auch ohne Operation zu behandeln, doch sind die Ergebnisse grösstenteils nicht zufriedenstellend. Bei
der Cellulite handelt es sich um Fettablagerungen in Fettzellen im unteren Hautgewebe. Kollagenfasern, die in der Unterhaut für Festigkeit sorgen, lagern sich bei der Frau locker parallel nebeneinander, während Sie beim Mann netzartig
und fest ineinander verwoben sind.

Hier klicken für die Preisliste